Bäderarchitektur Usedoms

Bäderstil Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin

Zwischen 1818 und bis zum I. Weltkrieg entstanden in Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin einmalige Sommerresidenzen. Ihre vielfältigen Baustile sind unter dem Namen Bäderarchitektur oder Bäderstil bekannt. Diese ist in Europa einmalig. Die ersten Bauten wurden im 1793 gegründeten Seebad Heiligendamm gebaut.

Bäderarchitektur der 3 Kaiserbäder

Baustile der Bäderarchitektur

Mit Bäderarchitektur oder Bäderstil wird in der Architektur ein Baustil bezeichnet, der vor allem deutsche Seebäder an der Ostseeküste prägt. Besonders im heutigen Land Mecklenburg-Vorpommern ist er verbreitet.

Gründerzeit

Die meisten Bauten der Bäderarchitektur entstanden von 1793 bis 1918. Besonders während der Gründerzeit wurde der Bäderstil an den deutschen Küsten vervollkommnet. Auch heute wird noch im Bäderstil gebaut, um die historische Identität der Seebäder zu wahren.

Bäderarchitektur der Dreikaiserbäder

Es entstanden sehr elegante Bauten, deren Gestaltung und Glanz die gesellschaftliche Stellung des Bauherren widerspiegelten. Diese wunderschöne Bäderarchitektur der Dreikaiserbäder ist die Zusammenfassung von Baustilen verschiedener Epochen und europäischen Regionen. Sie repräsentiert

  • viele Verzierungen,

  • Risalite und Türme,

  • auffällige Erker und Wintergärten,

  • reich verzierte Schornsteine und Dachgiebel,

  • große Marmorsäulen, Ornamente und Reliefs,

  • große Parkanlagen und vieles mehr.

Große architektonische Vielfalt im Bäderstil

Die Vielfalt der Stilrichtungen ist in Ahlbeck und Bansin größer als in Heringsdorf. Im "Nizza der Ostsee" wurde antikisch und mythologisch orientiert gebaut. Bauten des Klassizismus, Historismus und Jugendstil sind vertreten.

Freie Architektur

Die Villen und Gründerhäuser in den Seeheilbädern Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin dienten ausschließlich dem Sommeraufenthalt. Die Bauherren konnten ihren architektonischen Wünschen freien Lauf lassen. Alles war möglich:

  • französischer Renaissancepalast,

  • klassizistische Villa,

  • laubsägeartige Holzdekorarbeiten am Fensterband,

  • Verzierungen an den Balkonbrüstungen im Stil Schweizer Villen,

  • italienisches Palasthotel im Riviera-Baustil.

Villa Oechsel und Staudt

Navigation Bäderarchitektur

Diese Website verwendet Cookies. Nähere Informationen finden Sie unter Datenschutz. Klicken Sie auf „OK“, um die Cookies zu akzeptieren.